Angebote zu "Inspiration" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Zu den Sachen selbst: Wissenschaftliche Arbeits...
25,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Band nimmt in der Reihe Body-Feeling und Body-Bildung eine Ausnahmestellung ein: Es handelt sich um eine Kompilation exzellenter Papers, die am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Bielefeld entstanden sind. Sie sollen als Arbeitsmaterialien dienen und anschaulich zeigen, welche herausragenden, im Sinne auch der Phänomenologie schöpferischen Forschungsarbeiten im Fachbereich stattfinden, und zugleich eine Inspiration für weitere phänomenologische Arbeiten sein. Leitbild war dabei immer Husserls Satz: Zu den Sachen selbst jenseits des Wortes! Wobei sich die Frage stellte, wie das in der Wissenschaft möglich sein soll, wenn doch der Buchstabe eines ihrer Werkzeuge ist. Dabei hilft Gregory Batesons Einsicht, dass die Karte nicht das Territorium ist, anders geschrieben: Worte in der Wissenschaft über das Leben sind nicht das Leben selbst. Radikaler formuliert noch der Phänomenologe Emmanuel Levinas, der wiederum behauptet, erst komme das Leben und dann die Erkenntnis. Im Zentrum des methodologischen Vorgehens der Phänomenologie liegt die transzendentale Reduktion bzw. die eidetische Reduktion. Was steckt hinter diesen Begriffen? Sie beschreiben den Vorgang der Wahrnehmung von Vorurteilen und deren Einklammerung beim wissenschaftlichen Erkennen. Das Ziel liegt in der Transformation der Autorin oder des Autors selbst. Es handelt sich also um einen Erkenntnisprozess, dessen Weg wiederum über die bewusste Analyse der Wahrnehmung von Phänomenen führt. Dabei geht es um das Ich der jeweiligen Autorin bzw. des jeweiligen Autors und um das individuelle Bewusstsein. Zu den Beiträgen: Charlotte Jäckel analysiert Ansätze aus Buddhismus und Gestalttherapie zu Achtsamkeit, Elisa Langsenkamp fragt nach dem Kern Sozialer Arbeit, Sarina Hettich beschäftigt sich mit dem Phänomen der Resonanz und Annika Hennig geht der Frage zu Scham in pädagogischen Prozessen nach.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Erlebnis Sanskrit-Sprache
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurztext: Ein Buch über die altindische Sprache speziell für Yoga-Anhänger und Indien-Freunde, aber auch generell für Sprachinteressierte. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Mit Beiträgen über "Sanskrit und die europäischen Sprachen", "Sanskrit als Yoga", und "Sanskrit als Computer-Sprache". Inhalt: Die spirituellen, mantrischen und linguistischen Aspekte der Sanskrit-Sprache werden von qualifizierten Autoren wie Vyaas Houston (Direktor des American Sanskrit-Institute), M.P. Pandit und W. Huchzermeyer umfassend erläutert. Das Devanagari-Alphabet wird zum Nachzeichnen dargestellt. Das Buch enthält auch ausführliche Informationen über Lehrbücher, Grammatiken, Wörterbücher, Sanskrit-CDs etc. Leseprobe: "Als ich den ersten Kontakt mit dem Sanskrit bekam, hatte ich das Gefühl, nach Hause gekommen zu sein. Ich entwickelte eine Leidenschaft dafür - genau dies war es, was ich tun wollte. Und dasselbe gilt auch jetzt noch, nach 20 Jahren. Meine Arbeit ist eine Art und Weise, mich ständig ins Sanskrit zu vertiefen, weil nichts anderes mir so viel Freude und spirituelle Inspiration schenkt. Ich habe das Gefühl, daß vor vielen tausend Jahren einige hochbedeutende Entdeckungen gemacht wurden, die bis heute lebendig bleiben in der Sprache, durch die sie ursprünglich mitgeteilt wurden. Und es ist, als könnte man durch das Chanten der Lehren in Sanskrit direkten Zugang zu ihnen bekommen, fast als hätte man die exakte Perspektive der Autoren. Es ist, als wäre die Schwingungsstruktur, die von den Lauten geschaffen wird, in ihnen - als Code enthalten - eine universale Weisheit und als stimme das Chanten dieser Laute uns innerlich auf diese Weisheit ein" (Vyaas Houston, Direktor des American Sanskrit Institute) Rezension: "Das einzige Buch, das Nicht-Fachleute in dieses interessante Thema einführt, ohne sie mit grammatikalischen Fachtermini in die Flucht zu schlagen." (Vedanta akuell, Bielefeld) Der Herausgeber: Wilfried Huchzermeyer (Ph.D.) hat Indologie, Philosophie und Religionswissenschaft in Deutschland, Indien und den USA studiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
My Bielefeld
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bielefeld's inspiration? Its people and places!Bielefeld is an open-minded city - encouraging and welcoming help to shape the city life.Often misjudged, often surprising.The large-format coffee-table book "My Bielefeld" with 240 pages wishes to introduce the city and impressively depicts the diversity of a town that is widely unknown. Appealing photos that were taken exclusively for this book and texts that don't retell but tell anew create an image that inspires to explore the unexplored.People from Bielefeld. Prominent figures and average but inspiring citizens have their say and present their favourite places in Bielefeld. Theatres, day nurseries, restaurants, bars and outdoor pools, studios, classrooms, cinemas. A very private, personal tour of the city near Teutoburg Forest. You will come across parks, rivers, forest paths, fields, museums and concert halls. A guiding thread takes you through "My Bielefeld". All places are numbered and are shown in an illustrated map, so you can easily find and visit them - in your mind or in real life.What's typical for Bielefeld? How is life here? What's special? Diverse opinions give multifaceted insights into the city, its surroundings, the people, their point of view, and city places. In the end you get the picture of Bielefeld's trademark: you can come as you are!- the ultimate, very personal book on the city- exclusive photos- a book for Bielefeld's citizens - or those who want to join in

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Rückenwind - Ein Streifzug durch die Fahrradges...
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Fahrrad war schon immer mehr als ein schnöder Gebrauchsgegenstand. Von Beginn an hat es die Menschen begeistert durch seine Technik, seine Ästhetik, seine Effizienz, durch die Erlebnisse, die es denen bescherte, die damit unterwegs waren. Es hat zahllose Erfinder angezogen, Weltenbummler, Weltverbesserer, Idealisten aus verschiedensten Motiven. Natürlich hat das Fahrrad auch Phasen des Niedergangs erlebt, als es niemand haben wollte oder man es nur notgedrungen nutzte. Die Fahrradindustrie war vielen Umwälzungen ausgesetzt. Der aktuelle Aufschwung des Fahrrades, seine starke Präsenz in den Innenstädten, die zahlreichen technischen Innovationen helfen, diesem hocheffizienten Fortbewegungsmittel wieder den Rang zu geben, der ihm zukommt. Das Fahrrad hat eine bewegte und spannende Geschichte hinter sich. Das Historische Museum Bielefeld eröffnete eben eine Sonderausstellung zum Thema, weil 1886 in dieser Stadt die Serienproduktion von Fahrrädern begann - übrigens von der ersten Stunde an begleitet von der Fachzeitschrift 'Radmarkt', die es heute noch gibt. Fahrräder gab es zwar schon etliche Jahre zuvor, aber dieses Datum markiert den eigentlichen Durchbruch des Fahrrades in Gestalt des 'Safety' oder Sicherheitszweirades, übrigens auch in anderen Produktionshochburgen wie Nürnberg oder Brandenburg. Das ist ein grosses Thema nicht nur für eine Handvoll eingefleischter Historiker. Heute lehrt uns ein Blick in die Schaufenster der Fahrradgeschäfte, dass 'Retro' stark im Kommen ist - viele Menschen haben sich in Fahrräder im Stile der 'guten alten Zeit' verliebt. Junge Frauen sieht man vermehrt auf klassischen Hollandrädern. Und in der Rennrad-Szene sind Modelle mit antiquierter Campagnolo-Ausstattung und verchromten Gabelenden besonders gefragt. Der Blick zurück zeigt uns keine verstaubten Archive, sondern lebendige Geschichte. Die Entwicklung des Fahrrades seit dem späten 19. Jahrhundert ist eine unerschöpfliche Fundgrube für hochinteressante Geschichten. Deswegen haben das Historische Museum Bielefeld und der Bielefelder Verlag entschieden, die Ausstellung durch dieses Buch zu ergänzen, das über den Zeitraum und den Inhalt der Ausstellung hinaus entführen soll in die Welt des Fahrrades - ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit. Dafür stehen zwei frühere Tagungsbände in der historischen Schriftenreihe des Historischen Museums in Bielefeld zur Verfügung. Vielmehr sollen die Essays dieses Buches Einblicke in kleine Welten geben, Geschehnisse erzählen aus Technik, Politik, Gesellschaft, Wirtschaft - geschrieben von Kennern und Liebhabern. Solche Geschichten ranken sich nur um das Fahrrad; es ist seit jeher eine Quelle der Inspiration und wird es auch bleiben. Diese Inspiration wollen die Herausgeber mit diesem Buch an die Leserinnen und Leser weitergeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Erlebnis Sanskrit-Sprache
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Kurztext: Ein Buch über die altindische Sprache speziell für Yoga-Anhänger und Indien-Freunde, aber auch generell für Sprachinteressierte. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Mit Beiträgen über 'Sanskrit und die europäischen Sprachen', 'Sanskrit als Yoga', und 'Sanskrit als Computer-Sprache'. Inhalt: Die spirituellen, mantrischen und linguistischen Aspekte der Sanskrit-Sprache werden von qualifizierten Autoren wie Vyaas Houston (Direktor des American Sanskrit-Institute), M.P. Pandit und W. Huchzermeyer umfassend erläutert. Das Devanagari-Alphabet wird zum Nachzeichnen dargestellt. Das Buch enthält auch ausführliche Informationen über Lehrbücher, Grammatiken, Wörterbücher, Sanskrit-CDs etc. Leseprobe: 'Als ich den ersten Kontakt mit dem Sanskrit bekam, hatte ich das Gefühl, nach Hause gekommen zu sein. Ich entwickelte eine Leidenschaft dafür - genau dies war es, was ich tun wollte. Und dasselbe gilt auch jetzt noch, nach 20 Jahren. Meine Arbeit ist eine Art und Weise, mich ständig ins Sanskrit zu vertiefen, weil nichts anderes mir so viel Freude und spirituelle Inspiration schenkt. Ich habe das Gefühl, dass vor vielen tausend Jahren einige hochbedeutende Entdeckungen gemacht wurden, die bis heute lebendig bleiben in der Sprache, durch die sie ursprünglich mitgeteilt wurden. Und es ist, als könnte man durch das Chanten der Lehren in Sanskrit direkten Zugang zu ihnen bekommen, fast als hätte man die exakte Perspektive der Autoren. Es ist, als wäre die Schwingungsstruktur, die von den Lauten geschaffen wird, in ihnen - als Code enthalten - eine universale Weisheit und als stimme das Chanten dieser Laute uns innerlich auf diese Weisheit ein' (Vyaas Houston, Direktor des American Sanskrit Institute) Rezension: 'Das einzige Buch, das Nicht-Fachleute in dieses interessante Thema einführt, ohne sie mit grammatikalischen Fachtermini in die Flucht zu schlagen.' (Vedanta akuell, Bielefeld) Der Herausgeber: Wilfried Huchzermeyer (Ph.D.) hat Indologie, Philosophie und Religionswissenschaft in Deutschland, Indien und den USA studiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Kreativgesellschaft
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Kreativität beeinflusst schon heute alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Fünf unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche sollen diesbezüglich in jeweils eigenen Kapiteln näher beleuchtet werden: der Wirtschafts-, der Kultur-, der Medien-, der Wissenschafts- und Lern- und der Rechtsbereich. Im Schlusskapitel wird näher auf die Entwicklung der Zukunft in der Kreativgesellschaft eingegangen. Alle Bereiche sind miteinander stark vernetzt.Der entscheidende Motor für die Weiterentwicklungen in allen gesellschaftlichen Bereichen ist die Kreativität. Der Versuch mit Hilfe einzelner Begriffe wie 'Informationsgesellschaft' (Bell 1973), 'Kulturgesellschaft' (Nerdinger in: '100 Jahre Deutscher Werkbund 1907-2007', 2007), 'Mediengesellschaft' (Eaman 1987), 'Wissensgesellschaft' (Bell 1973) und 'Weltgesellschaft' (z. B. Institut für Weltgesellschaft, Bielefeld) auf dieses Phänomen zu reagieren, trifft eigentlich nicht den Kern der Veränderungen, beschreibt aber relativ deutlich, welche gesellschaftlichen Teilbereiche sich stark verändert haben.Im Folgenden soll versucht werden, diese Veränderungen in den unterschiedlichen Bereichen teilweise zu benennen, zu beziffern und zu zeigen, dass der Anstieg an Kreativität zu diesen Veränderungen geführt hat, und dass diese Entwicklung erst am Anfang steht und noch weitere, gravierende Veränderungen folgen werden. Dadurch, dass die oben genannten fünf gesellschaftlichen Bereiche selbst immer stärker immateriell werden, verändern sie sich zunehmend schneller, da auch der Anteil an Wissen in allen Bereichen immer grösser wird. Das Element des Lernens wird immer wichtiger. Und zum anderen werden sich die fünf Bereiche immer stärker gegenseitig beeinflussen, durchdringen und spielerisch vernetzen.Entscheidende Elemente der Kreativgesellschaft sind die Emotionalität, die Vernetzung, das Spiel, das Lernen, die Inspiration, die Innovation, die Gestaltung von etwas Neuem, die Kraft der Gegensätze und die Intuition. Anders ausgedrückt: Kreativität basiert auf Lernen, Vernetzung und Spiel. Lernen ist immer vernetzt. Und das Spiel ist immer intuitiv und emotional.Erste Ansätze für eine Durchdringung z. B. des wirtschaftlichen Bereichs mit immer mehr Kreativität gibt es schon heute. Die Elemente der Kreativität spielen in diesem Bereich eine immer grössere Rolle. Nicht nur im Bereich des emotionalen Designs spielt Kreativität eine Rolle, sondern auch immer mehr im Bereich des kreativen Marketings. Die Unternehmensberater Anja Förster und Peter Kreuz beschreiben in ihrem Buch 'Alles, ausser gewöhnlich' aus dem Jahr 2007, wie sie systematisch die Kraft der Gegensätze nutzen. Um auf neue Ideen zu kommen, suchen sie auch ausserhalb einer Branche nach guten, innovativen Einfällen. Ausserdem fordern sie eine Emotionalisierung von eher konservativen Branchen und Marken ein (Förster, Kreuz 2007). Dabei nutzen sie ganz selbstverständlich die Aussage des Künstlers Joseph Beuys (1921-1986): 'Jeder Mensch ist ein Künstler', um zu verdeutlichen, dass Kreativität für jeden wichtig ist und für ein Unternehmen auch die Kreativität jedes einzelnen Mitarbeiters immer wichtiger wird, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können (Förster, Kreuz 2007: 39f).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die stolzen Weber aus Bielefeld und Oerlinghaus
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg (Soziologie), Veranstaltung: Der Bürger Max Weber, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber, der am 21. April 1864 in Erfurt geboren wurde, wird neben Tönnies und Simmel als Mitbegründer der deutschen Soziologie bezeichnet und prägte diese Wissenschaft ganz entscheidend. So werden nicht nur seine Definitionen von 'Herrschaft und Macht' sowie des 'Idealtypus', sondern auch seine Einteilung des moralischen Handelns in 'Gesinnungs- und Verantwortungsethik', noch heute als wichtiger Bestandteil der Lehre betrachtet. Zu seinen wichtigsten Werken zählen 'Wirtschaft und Gesellschaft', sowie 'Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus', welches für diese Arbeit von besonderer Bedeutung sein wird. Weber, der aus einer angesehenen Bielefelder Kaufmannsfamilie stammte, bezieht sich in seinem Werk zur protestantischen Ethik in vieler Hinsicht auf seine familiären Wurzeln und schöpft daraus auch einige Inspiration. Wer Max Weber, sein Werk, sowie seine persönlichen Lebensumstände also verstehen möchte, kommt nicht umhin, sich auch mit dem dahinter liegenden Familiensystem zu beschäftigen. Um diesem Auftrag gerecht zu werden, soll eine Darstellung des Stammbaumes der Familie Weber diese Arbeit im Punkt zwei einleiten und somit einen ersten, wenn auch groben Überblick schaffen. An dritter Stelle folgt dann ein Abschnitt, der sich mit dem Ort des Geschehens, der Stadt Bielefeld, beschäftigt. Diese war, als Stadt der Kaufleute, ein Hauptschauplatz jener Entwicklungen, denen Max Weber seine finanzielle Unabhängigkeit zu verdanken hatte. Daran anknüpfend soll es im Abschnitt vier darum gehen, einen ersten Protagonisten, nämlich Karl August Weber, den Grossvater von Max Weber jun., in den Focus der Betrachtung zu nehmen. Dieser hatte grossen Einfluss auf das Werk Max Webers. Inwiefern der zweite Protagonist, Carl David Weber, der Onkel von Max Weber jun., seinen Neffen beeinflusste, soll in Punkt fünf erörtert werden. In diesem Zusammenhang werden wir uns aus der Stadt Bielefeld hinaus, ins benachbarte Fürstentum Lippe bewegen. Dort, in dem kleinen Ort Oerlinghausen, gründete Carl David Weber einen Betrieb der mechanischen Leinenproduktion. Abschliessend folgt im sechsten Abschnitt ein Fazit, welches die dargestellten Umstände nochmals kurz umreisst und schliesslich auch kritisch würdigt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Erlebnis Sanskrit-Sprache
10,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Kurztext: Ein Buch über die altindische Sprache speziell für Yoga-Anhänger und Indien-Freunde, aber auch generell für Sprachinteressierte. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Mit Beiträgen über 'Sanskrit und die europäischen Sprachen', 'Sanskrit als Yoga', und 'Sanskrit als Computer-Sprache'. Inhalt: Die spirituellen, mantrischen und linguistischen Aspekte der Sanskrit-Sprache werden von qualifizierten Autoren wie Vyaas Houston (Direktor des American Sanskrit-Institute), M.P. Pandit und W. Huchzermeyer umfassend erläutert. Das Devanagari-Alphabet wird zum Nachzeichnen dargestellt. Das Buch enthält auch ausführliche Informationen über Lehrbücher, Grammatiken, Wörterbücher, Sanskrit-CDs etc. Leseprobe: 'Als ich den ersten Kontakt mit dem Sanskrit bekam, hatte ich das Gefühl, nach Hause gekommen zu sein. Ich entwickelte eine Leidenschaft dafür - genau dies war es, was ich tun wollte. Und dasselbe gilt auch jetzt noch, nach 20 Jahren. Meine Arbeit ist eine Art und Weise, mich ständig ins Sanskrit zu vertiefen, weil nichts anderes mir so viel Freude und spirituelle Inspiration schenkt. Ich habe das Gefühl, daß vor vielen tausend Jahren einige hochbedeutende Entdeckungen gemacht wurden, die bis heute lebendig bleiben in der Sprache, durch die sie ursprünglich mitgeteilt wurden. Und es ist, als könnte man durch das Chanten der Lehren in Sanskrit direkten Zugang zu ihnen bekommen, fast als hätte man die exakte Perspektive der Autoren. Es ist, als wäre die Schwingungsstruktur, die von den Lauten geschaffen wird, in ihnen - als Code enthalten - eine universale Weisheit und als stimme das Chanten dieser Laute uns innerlich auf diese Weisheit ein' (Vyaas Houston, Direktor des American Sanskrit Institute) Rezension: 'Das einzige Buch, das Nicht-Fachleute in dieses interessante Thema einführt, ohne sie mit grammatikalischen Fachtermini in die Flucht zu schlagen.' (Vedanta akuell, Bielefeld) Der Herausgeber: Wilfried Huchzermeyer (Ph.D.) hat Indologie, Philosophie und Religionswissenschaft in Deutschland, Indien und den USA studiert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Kreativgesellschaft
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kreativität beeinflusst schon heute alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Fünf unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche sollen diesbezüglich in jeweils eigenen Kapiteln näher beleuchtet werden: der Wirtschafts-, der Kultur-, der Medien-, der Wissenschafts- und Lern- und der Rechtsbereich. Im Schlusskapitel wird näher auf die Entwicklung der Zukunft in der Kreativgesellschaft eingegangen. Alle Bereiche sind miteinander stark vernetzt.Der entscheidende Motor für die Weiterentwicklungen in allen gesellschaftlichen Bereichen ist die Kreativität. Der Versuch mit Hilfe einzelner Begriffe wie 'Informationsgesellschaft' (Bell 1973), 'Kulturgesellschaft' (Nerdinger in: '100 Jahre Deutscher Werkbund 1907-2007', 2007), 'Mediengesellschaft' (Eaman 1987), 'Wissensgesellschaft' (Bell 1973) und 'Weltgesellschaft' (z. B. Institut für Weltgesellschaft, Bielefeld) auf dieses Phänomen zu reagieren, trifft eigentlich nicht den Kern der Veränderungen, beschreibt aber relativ deutlich, welche gesellschaftlichen Teilbereiche sich stark verändert haben.Im Folgenden soll versucht werden, diese Veränderungen in den unterschiedlichen Bereichen teilweise zu benennen, zu beziffern und zu zeigen, dass der Anstieg an Kreativität zu diesen Veränderungen geführt hat, und dass diese Entwicklung erst am Anfang steht und noch weitere, gravierende Veränderungen folgen werden. Dadurch, dass die oben genannten fünf gesellschaftlichen Bereiche selbst immer stärker immateriell werden, verändern sie sich zunehmend schneller, da auch der Anteil an Wissen in allen Bereichen immer größer wird. Das Element des Lernens wird immer wichtiger. Und zum anderen werden sich die fünf Bereiche immer stärker gegenseitig beeinflussen, durchdringen und spielerisch vernetzen.Entscheidende Elemente der Kreativgesellschaft sind die Emotionalität, die Vernetzung, das Spiel, das Lernen, die Inspiration, die Innovation, die Gestaltung von etwas Neuem, die Kraft der Gegensätze und die Intuition. Anders ausgedrückt: Kreativität basiert auf Lernen, Vernetzung und Spiel. Lernen ist immer vernetzt. Und das Spiel ist immer intuitiv und emotional.Erste Ansätze für eine Durchdringung z. B. des wirtschaftlichen Bereichs mit immer mehr Kreativität gibt es schon heute. Die Elemente der Kreativität spielen in diesem Bereich eine immer größere Rolle. Nicht nur im Bereich des emotionalen Designs spielt Kreativität eine Rolle, sondern auch immer mehr im Bereich des kreativen Marketings. Die Unternehmensberater Anja Förster und Peter Kreuz beschreiben in ihrem Buch 'Alles, außer gewöhnlich' aus dem Jahr 2007, wie sie systematisch die Kraft der Gegensätze nutzen. Um auf neue Ideen zu kommen, suchen sie auch außerhalb einer Branche nach guten, innovativen Einfällen. Außerdem fordern sie eine Emotionalisierung von eher konservativen Branchen und Marken ein (Förster, Kreuz 2007). Dabei nutzen sie ganz selbstverständlich die Aussage des Künstlers Joseph Beuys (1921-1986): 'Jeder Mensch ist ein Künstler', um zu verdeutlichen, dass Kreativität für jeden wichtig ist und für ein Unternehmen auch die Kreativität jedes einzelnen Mitarbeiters immer wichtiger wird, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können (Förster, Kreuz 2007: 39f).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot